Menu

Jemanda Tunes

Jemanda Tunes

Über mich

Jemanda

Mein Lebensweg auf dieser Erde begann als zwei verliebte Hippies zusammen mit anderen jungen, spontanen, unbesorgten und glücklichen Menschen, um ein Lagerfeuer versammelt waren. Singend, lachend, Gitarre spielend und frei.

Verschiedene Musiker trafen sich regelmäßig zu wilden Festen, die meine Eltern veranstalteten und besuchten. Meine Mutter spielte Klavier und mein Vater Gitarre. Musik spielte immer und war überall.

Aufgewachsen in einem von Rhythmus und Klang geprägten Südafrika, formte und beeinflusste mich die Musik in jedem Moment.

Sehr früh übernahm ich Verantwortung. Als ich 4 Jahre alt war kam meine erste Schwester auf die Welt und ich fühlte, dass es meine Aufgabe ist, ihr Beschützer und Lehrer zu sein. Oft wird mir erzählt, dass ich schon in meinem fünften Lebensjahr meine kleine Schwester gewindelt und gewickelt habe. Drei Jahre später wurde meine zweite Schwester geboren.

Mit viel Liebe und Freiheit konnten meine Schwestern und ich uns kreativ entfalten. Uns standen sämtliche Möglichkeiten zur Verfügung. Wir kannten keine Grenzen, Blockaden oder Regeln. Wir waren völlig frei. Es war wunderbar, und doch empfanden wir Kinder diese Freiheit als große Aufgabe.

Mein Gesang hatte in dieser Zeit keinen Raum bekommen und zog sich zurück. Die damals wichtigeren Aufgaben in meinem Leben forderten meine ganze Aufmerksamkeit.

Mit 22 Jahren verließ ich mein Zuhause und meine Familie, um einen eigenen Weg zu finden.

Wenige Wochen später kamen die Lieder zu mir.

Es waren so viele Lieder und so unterschiedliche Lieder, dass ich ein Aufnahmegerät kaufte, um diese zu speichern, damals einen Sony Tape Recorder. Dieses kleine Gerät trug ich immer in meiner Handtasche. Während der Fahrten im Auto, unterwegs zur Arbeit oder auf dem Weg nach Hause, kamen die Lieder zu mir und ich drückte auf die Aufnahme-Taste.Das war in 2003. 

In 2015 habe ich ein iPhone geschenkt bekommen. Ich hatte mich als Hippie-Tochter etwas gegen die Smartphone Generation gewehrt, aber als ich die Aufnahmefunktion auf dem iPhone entdeckt hatte, wurde es zu meinem besten Freund.

2017 habe ich zum ersten Mal meinem Freund, damals waren wir schon 5 Jahre zusammen, erzählt, dass ich Lieder aufnehme. Auch meine eigene Familie wusste nichts davon. Eine tiefe Angst schlummerte in mir, und ich sang nur heimlich.

Dann beschloss ich, dass ich diese Angst gerne überwinden möchte, und meine innere Reise intensivierte sich. Seit meinem 15. Lebensjahr befasse ich mich mit der inneren Arbeit. Manches dauert doch länger als gewünscht.

Nun, nach sehr vielen und sehr intensiven Stunden der inneren Arbeit, habe ich die Blockaden durchbrochen, die ich in mir hatte. Mit Mut und dem Glauben an die eigenen Fähigkeiten habe ich es geschafft, den Gesang und die Lieder, die so lange darauf gewartet haben geboren zu werden, zu veröffentlichen.

Ich habe in meinem Leben viele Reisen unternommen, bin in meinen 37 Jahren 29 Mal umgezogen in 9 Städten, 4 Ländern und 3 Kontinenten. Ich habe mit berühmten Produzenten, Regisseuren und Schauspielern zusammengearbeitet, habe aus dem Nichts neue Lebensabschnitte erschaffen und immer wieder wunderbare Momente, Erfahrungen und Menschen kennen gelernt.

Diese musikalische Reise ist jedoch die spannendste Reise bis jetzt. 

Es ist, als wären alle anderen Reisen, egal welcher Art, die Vorbereitung gewesen für diese Reise. 

Vielleicht liegt es daran, dass es eine sehr tiefe Reise ist.

Eine Reise nach Innen.  fake tag heuer mercedes benz sls rolex womens replica tag heuer watches replica replica watches zenith ladies watches replica

,,Raus aus der Schublade … rein in die Essenz“

                                          – Jemanda

Singer • Songwriter • Künstlerin • Fotografin 

www.studiojemanda.com